Gemeinschaft der europäischen Buckfastimker – Züchtertagung 2019

Die diesjährige Züchtertagung der Gemeinschaft der europäischen Buckfastimker am 2. und 3. März 2019 in Neienstein-Aua stand ganz im Zeichen des neuen Projekts zur Untersuchung des SMR-Verhaltens (SMR = Smart Mite Reduction).

Unsere Bienen sollen auf Dauer gegenüber der Varroamilbe resistent bzw. tolerant werden. Ein Ziel, dass jedem Imker ein Anliegen ist. Die Varroamilbe ist einer der hauptsächlichen Faktoren, der zu den hohen Völkerverlusten im Winter beiträgt. Die westliche Honigbiene selbst hat bisher keine Möglichkeit sich gegen diesen Parasiten zu wehren.

Das Projekt soll dies ändern. Das Ziel ist klar – starke und gesunde Völker mit und ohne Milben – keine Behandlung durch den Imker.

Martin Buchegger berichtet über seine Masterarbeit zu dem Thema “Zusammenhänge zwischen SMR, Recapping und Merkmale der Leistungsprüfung.

Martin Gabler stellte das SMR-Projekt, geleitet durch das LLH-Hessen, unterstützt vom D.I.B. und durchgeführt durch die Gemeinschaft der europäischen Buckfastimker und die AGT vor. Er ging auf Ablauf und Organisation ein.

Am Sonntag nahm uns Thomas Kodym mit nach Marokko. Mehrere Expeditionen auf den Spuren der Sahariensis hat Thomas in den letzten Jahren durchgeführt. In eindrucksvollen Bildern wird die Agilität dieser Biene um die Mittagszeit sehr deutlich – bei Sonnenschein sollte man diese Tiere definitiv nicht stören 😉 Mit den Bienen dieser Unterart hat Thomas Zuchtarbeit betrieben und das Zuchtpotential dieser Biene untersucht.

Zu Veranstaltungsende stellten Magnus Menges & Peter Spieker – in einem Wortspiel das Pedigree der Buckfastbiene vor und gaben auf die häufigsten Fragen verständliche Antworten.

Veröffentlicht in News